Allgemein

Neues Jahr – neue Zellen?

Die Feiertage hinterlassen immer Spuren – nicht nur auf den Hüften, sondern auch auf der Haut. Strahlen tut meist nur der Christbaum, der Teint selbst kann da nur fahl zusehen. Wer sich trotzdem Gute-Haut-Vorsätze fürs neue Jahr vornehmen möchte, für den haben wir einen echten Geheimtipp: Spermidin!

 

Hilfe zur Haut-Hilfe

Wenn der Teint einen nur fad im Spiegel anschaut, dann muss man sich nach Weihnachten und Silvester nicht wundern. Denn fettiges Essen, mehr Alkohol als sonst und Süßigkeiten, wohin das Auge reicht, sind eine geballte Ladung, die auch vor unserer Haut nicht Halt machen. Dazu kommen die eisige Winterluft und die warme, trockene Heizungsluft. Nicht gerade günstige Bedingungen für eine schöne Haut.

 

Innovationen braucht der Teint!

In jeder Sekunde unseres Lebens sagen wir leise „Servus“. Denn täglich können bis zu 50 Milliarden Zellen absterben. Der Alterungsprozess macht vor niemandem Halt. Aber man hat ihn dennoch in der Hand – und kann ihn beeinflussen. Und das einfacher, als man annehmen möchte. Innovative Ansätze zur Zellerneuerung machen es möglich. Dabei gilt es, die Zellen aus sich heraus zu erneuern, indem sie von ihrem angesammelten Zellmüll befreit werden, und sich so von selbst rundum gesund erhalten können.

 

Reden wir über: Spermidin

Die Innovation nennt sich Spermidin. Der Name selbst lässt viele erstaunt die Augenbrauen hochziehen – nur zu verständlich. Aber dieser einfache Inhaltsstoff mit dem prägnanten Namen bietet bemerkenswerte Vorteile für die Langlebigkeit der Zellen. Und damit auch für den strahlenden Teint. Spermidin ist relativ neu, wird aber zunehmend in Nahrungsergänzungsmitteln eingesetzt. Obwohl es natürlich kein Allheilmittel ist, hält es doch die Zellen gesünder und verbessert die Gehirnfunktion.

 

Langes Leben durch gesunde Zellen

Dass wir uns gesund ernähren und den Sport nicht außer Acht lassen sollten, das ist bekannt. Ein langes Leben aber ermöglicht auch Spermidin. Und es wurde – man ahnt es schon – erstmals im Sperma gefunden. Spermidin ist entscheidend für den Prozess der Zellerneuerung. Aber mit fortschreitendem Alter sinkt unser natürlicher Spermidinspiegel und damit die Fähigkeit der Zellen, sich zu erneuern und zu reparieren.

 

Wo ist Spermidin zu finden?

Um der Haut also den richtigen Start ins neue Jahr zu geben, sollte man mehr Spermidin zu sich nehmen. Es ist in frischem grünem Pfeffer, Amaranth, Weizenkeimen, Blumenkohl, Shitake-Pilzen, Brokkoli, Schwammerln und einer Reihe von Käsesorten enthalten. Genügend Spermidin aber nimmt man am besten in Form von Nahrungsergänzungsmitteln zu sich.

 

Welche Spermidinpräparate gibt es?

Es kann in Pulver- oder Tablettenform als Nahrungsergänzungsmittel gekauft werden. Bei regelmäßiger Einnahme, über einen langen Zeitraum hinweg, kann Spermidin die Lebenserwartung verlängern, da es entscheidend für den Prozess der Zellerneuerung ist.

 

Impfschutz-Verbesserer

Neueste Studien zeigen auch, dass Spermidin die Autophagie in T-Zellen aufrechterhält und damit den wichtigen Impfschutz bei älteren Erwachsenen verbessert.

 

2022 – du brauchst eindeutig Spermidin!

Zusammenfassend lässt sich sagen: Wer Gute-Haut-Vorsätze fürs neue Jahr fassen möchte, der sollte bei Spermidin ansetzen. Denn es ist eindeutig erwiesen, dass Spermidin in jungen Jahren in ausreichenden Mengen in unserem Körper vorhanden ist, im Alter jedoch nicht. Spermidin nimmt damit im Alter den Status eines Vitamins ein, welches aber in ausreichendem Maß aus externen Quellen, wie Nahrungsergänzungsmitteln, zugeführt werden muss.

 

// Quelle: Gesund Magazin Winter 2021/22

Produkt-Empfehlungen