Angebot!

curcumin Loges® plus Boswellia

 28,25

Enthält 20% MwSt.
zzgl. Versand
Lieferzeit: nicht angegeben

Das starke Doppel aus Curcumin und Weihrauch

Inhalt: 60 Kapseln

Beschreibung

  • Einzigartig: Kombination aus Curcumin und Weihrauch (Boswellia serrata)
  • Überlegen: Hervorragende Bioverfügbarkeit durch patentierte Mizellentechnologie
  • Vielfältige Einsatzmöglichkeiten

 

Das gelbe Gold Asiens: Die Kurkuma-Wurzel
Die Kurkuma-Wurzel ist weit mehr als ein Gewürz. In der Tradition Indiens spielt die auch als Gelbwurz oder Siam-Tulpe bekannte Pflanze seit Jahrhunderten eine wichtige Rolle. Ausschlaggebend sind die im Wurzelstock enthaltenen Curcuminoide mit der aktiven Leitsubstanz Curcumin.

 

Der Duft des Himmels: Der Indische Weihrauch
Seit Jahrhunderten spielte der Weihrauch eine große Rolle, insbesondere in orientalischen Ländern. Die Ägypter beispielsweise nutzten ihn zum Einbalsamieren, als Räucherwerk und zum Desinfizieren. Für sie galt der Weihrauch als Duft des Himmels, der nur Göttern vorbehalten war.

Der Weihrauchbaum wächst vornehmlich in trockenen, bergigen Gebieten wie Halbwüsten.

Der Indische Weihrauch, der zur Herstellung des Trockenextraktes in curcumin-Loges® plus Boswellia verwendet wird, stammt vom Indischen Weihrauchbaum oder Salaibaum (Boswellia serrata). Gewonnen wird das Harz, das nach Einkerben des Stammes austritt, in der Zeit von Oktober bis März. Indischer Weihrauch enthält viele wertvolle Inhaltsstoffe. Zu den wichtigsten gehören bestimmte Polysaccharide (Mehrfachzucker), ätherische Öle und Harzsäuren (v. a. Boswelliasäuren). Letztere spielen eine große Rolle in der aktuellen Forschung.

 

Mizellentechnologie ermöglicht optimale Aufnahme in den Körper
Um jedoch das Potenzial beider Extrakte ausschöpfen zu können, müsste man sehr hohe Mengen zu sich nehmen. Dieses Problem wird umgangen durch eine spezielle Technologie, die in curcumin-Loges® plus Boswellia eingesetzt wird: Sowohl der Kurkuma- als auch der Boswellia-Extrakt liegt erstmals in sogenannten Mizellen vor. Diese lagern sich um die Moleküle und sorgen so für eine bessere Aufnahme in den Körper. Bei Curcumin wird eine 677-fach verbesserte Aufnahme nach 8h, 185-fach verbesserte Aufnahme nach 24h im Vergleich zu herkömmlichen Kurkuma-Präparaten erreicht. Bei den Boswelliasäuren eine 50-fach verbesserte Aufnahme gegenüber dem reinen Extrakt.